Datenschutzinformation

Bild
Headergrafik

Im Rahmen der Nutzung dieser Webseite und des virtuellen Kongresszentrums werden personenbezogene Daten von Ihnen durch uns verarbeitet und für die Dauer gespeichert, die zur Erfüllung der festgelegten Zwecke und gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen. 

Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person oder Nutzer") beziehen. 

 

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen  

Diese Datenschutzinformation gilt für die Datenverarbeitung auf der Webseite www.salut-gesundheit.de durch den Verantwortlichen: 

Agentur WOK GmbH (im Folgenden WOK) 
Palisadenstr. 48  
10243  Berlin  
E-Mail: info@agentur-wok.de 
Telefon: +49 (0) 30.49 85 50.0  
Telefax: +49 (0) 30.49 85 50.40  

Die Datenschutzbeauftragte von WOK, Laura Seefranz, ist unter Rechtsanwälte Gasteiger & Partner, Hans-Fischer-Straße 12, 80339 München, Telefon: 089/273714-880, Telefax: 089/273714-888, E-Mail: datenschutz@agentur-wok.de erreichbar. 

Sie können sich jederzeit bei Fragen zum Datenschutzrecht oder Ihren Betroffenenrechten entweder an uns oder direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden. 

 

2. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung 

a. Webhosting  

Für die Bereitstellung dieser Webseite und des virtuellen Kongresszentrums bedienen wir uns des Webhosting-Dienstes Amazon Web Services EMEA SARL, 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg (im Folgenden „AWS“ (im Folgenden „AWS“). 

Für das Angebot einer Webseite ist die Beauftragung eines Webhosting-Dienstes erforderlich. Die Inanspruchnahme von Abkürzung des Webhosting Dienstes erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses, unser Angebot auf dieser Webseite bereitzuhalten. Im Zusammenhang mit dem Hosting werden von Abkürzung des Webhosting Dienstes in unserem Auftrag personenbezogene Daten verarbeitet, die bei Nutzung der Webseite anfallen. 

Wir haben als Serverstandort ausschließlich Frankfurt gewählt. Dabei stellt AWS sicher, dass die Daten nicht in die USA übermittelt werden.  

Wir haben mit AWS einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert der Dienstleister, dass er die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeitet und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet. 

Nähere Informationen zu AWS und zum Datenschutz finden Sie in den Hinweisen zum Datenschutz und zur Datenschutzgrundverordnung von Amazon Web Services. 

 

b. Beim Besuch der Webseite 

Sie können die Webseite www.salut-gesundheit.de aufrufen, ohne Angaben zu Ihrer Identität preisgeben zu müssen. Der auf Ihrem Endgerät eingesetzte Browser sendet lediglich automatisch Informationen an den Server unserer Webseite (z. B. Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Browsertyp und -version, Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)).

Hierzu gehört auch die IP-Adresse Ihres anfragenden Endgerätes. Diese wird temporär in einem sog. Logfile gespeichert und nach 14 Tagen automatisch gelöscht: 

Die Verarbeitung der IP-Adresse erfolgt zu technischen und administrativen Zwecken des Verbindungsaufbaus und -stabilität, um die Sicherheit und Funktionsfähigkeit unserer Webseite zu gewährleisten und etwaige rechtswidrige Angriffe hierauf notfalls verfolgen zu können. 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus dem erwähnten Sicherheitsinteresse und der Erforderlichkeit einer störungsfreien Bereitstellung unserer Webseite. 

Aus der Verarbeitung der IP-Adresse in dem Logfile können wir keine unmittelbaren Rückschlüsse auf Ihre Identität ziehen.  

Beim Aufruf der Webseite setzen wir zudem Cookies ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter Ziffer 5 dieser Datenschutzerklärung.  

 

c. Bei Anmeldung für die Teilnahme an einer Veranstaltung und zur Erstellung eines persönlichen Benutzerkontos 

Sie haben die Möglichkeit, sich bei uns für eine Veranstaltung anzumelden.  

Für die Anmeldung für eine Veranstaltung benötigen wir von Ihnen folgende Informationen:  

  • Anrede, Vorname, Nachname, 

  • Tätigkeitsfeld, 

  • Funktion, 

  • Institution/Firma,  

  • Anschrift,  

  • eine gültige E-Mail-Adresse 

  • sowie Angaben dazu, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind. 

Darüber hinaus können Sie freiwillig weitere Angaben zu Ihrer beruflichen Position machen.  

Wir speichern darüber hinaus wann und mit welcher IP-Adresse Sie sich angemeldet haben. Dies dient der Vermeidung von missbräuchlicher Verwendung des virtuellen Kongresszentrums. 

Mit der Anmeldung wird auch ein Benutzerkonto für Sie eingerichtet, zu dem Sie von uns Einmal-Zugangsdaten erhalten und anschließend ein eigenes Passwort festlegen. Mit Ihrem Benutzerkonto erhalten Sie Zugriff auf den zugangsbeschränkten Bereich unserer Webseite, in dem auch die Veranstaltungsinhalte zur Verfügung gestellt werden. 

Die Verarbeitung dieser Daten dient neben der Planung in erster Linie der Durchführung der Veranstaltung selbst. Ihre Daten werden beispielsweise verwendet, um Sie als Teilnehmer der Veranstaltung identifizieren zu können, zur Reservierung des Teilnahmeplatzes, um den Vertrag über die Teilnahme mit Ihnen zu begründen bzw. umzusetzen und uns bei der Planung und Sicherstellung einer reibungslosen Durchführung zu unterstützen. Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten ferner zur Rechnungserfassung und -stellung, um Ihnen Kongressinformationen per Mail zuzusenden, für die Erstellung der Teilnehmerliste (nur Vor- und Nachname), für Mitteilungen über Folgeveranstaltungen und zur Auswertung der Teilnehmerstruktur sowie zu Marketing und Marktforschungszwecken, solange Sie dieser Nutzung nicht widersprechen.  

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, soweit sie zur Erfüllung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, bzw. weil sie auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. 

Nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO sind wir aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) teilweise zur Speicherung Ihrer Daten auch über einen Werbewiderspruch hinaus verpflichtet. Im Falle des Werbewiderspruch halten wir Ihre Daten natürlich nur in gesperrter Form vor.  

Für das Programm- und Referentenmanagement bedienen wir uns des Datenbankmanagementsystems Microsoft SQL Server. Die Daten werden auf Servern in der EU gespeichert. Wir haben mit Microsoft eine Vereinbarung über die Verarbeitung im Auftrag abgeschlossen. In diesem Vertrag versichert Microsoft, die Daten ausschließlich nach unseren Weisungen zu verarbeiten und die Rechte der betroffenen Personen zu gewährleisten.

 

d. Zur Zahlungsabwicklung 

Im Rahmen der Erfüllung des Vertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bedienen wir uns für die Zahlungsabwicklung bei Zahlungen mit Kreditkarte des Zahlungsdienstleisters Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland, an den wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung (Name, Anschrift, Kontonummer, Bankleitzahl, evtl. Kreditkartennummer, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO weitergeben. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung mit dem Payment-Dienstleister Stripe Payments Europe Ltd. und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist. Nähere Informationen zum Datenschutz von Stripe finden Sie unter https://stripe.com/de/privacy#translation.  

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Erfüllung des Vertrags und vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. 

Die für die Zahlungsabwicklung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ende der Veranstaltung gespeichert und danach automatisch gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. 

 

e. Im Zusammenhang mit unseren Newslettern und postalischer Werbung 

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig einen Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Sie können aber darüber hinaus freiwillig Anrede, Titel und Name ergänzen, damit wir Sie persönlich ansprechen können.  

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie per E-Mail eine Registrierungsbenachrichtigung, die Sie bestätigen müssen, um den Newsletter zu empfangen (sog. Double Opt-In). Dies dient uns als Nachweis darüber, dass die Registrierung tatsächlich von Ihnen initiiert wurde. 

Sofern Sie bereits an einer Veranstaltung teilgenommen haben, senden wir Ihnen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und unserer berechtigten Interessen, Sie über aktuelle Veranstaltung zu vergleichbaren Themen (Direktmarketing) zu informieren, unseren Newsletter sowie postalische Werbung zu, solange Sie dem nicht widersprochen haben.  

Für den Versand und zur Auswertung der Newsletter setzen wir Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin als spezialisierten Dienstleister ein. Wir haben mit Sendinblue (damals noch Newsletter2Go) einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung für die Verarbeitung personenbezogener Daten abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert Sendinblue, dass sie die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten. Die Server liegen jeweils in Deutschland bzw. Europa. Eine Datenübermittlung in Staaten außerhalb des EWR findet nicht statt. 

Sendinblue selbst nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger nicht, um diese selbst anzuschreiben oder gibt die Daten an Dritte weiter. 

Die Abmeldung ist jederzeit durch Anklicken des Links „Abmelden“ am Ende des Newsletters möglich. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an info@salut-gesundheit.de per E-Mail senden.

Für den Versand von Werbung per Post setzen wir MM büro-marketing, Landsberger Straße 253, 12623 Berlin als spezialisierten Dienstleister ein. Wir haben mit MM büro-marketing einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung für die Verarbeitung personenbezogener Daten abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert MM büro-marketing, dass sie die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeiten und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten. Eine Datenübermittlung in Staaten außerhalb des EWR findet nicht statt. 

MM büro-marketing selbst nutzt die Daten unserer Mailingempfänger nicht, um diese selbst anzuschreiben oder gibt die Daten an Dritte weiter. 

 

f. Im Zusammenhang mit der Registrierung als Referent 

Wenn Sie als Referent an einer Veranstaltung teilnehmen, legt WOK für Sie ein Benutzerkonto an, mit dem Sie Zugriff auf das virtuelle Kongresszentrum erhalten und alle dort zur Verfügung stehenden Funktionen (inklusive Profilvervollständigung, siehe unten) nutzen können. Für das Programm- und Referentenmanagement bedienen wir uns des Datenbankmanagementsystems Microsoft SQL Server. Die Daten werden auf Servern in der EU gespeichert. Wir haben mit Microsoft eine Vereinbarung über die Verarbeitung im Auftrag abgeschlossen. In diesem Vertrag versichert Microsoft, die Daten ausschließlich nach unseren Weisungen zu verarbeiten und die Rechte der betroffenen Personen zu gewährleisten. Die Verarbeitung ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die Erfüllung des Vertrags und vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Darüber hinaus dient die Verarbeitung unseren berechtigten Interessen (art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) Veranstaltungen zu promoten und zu planen.

 

g. Vervollständigen Ihres Profils 

Wenn Sie sich registriert haben und Ihr Benutzerkonto aktiviert ist, wird Ihr Name auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b und f DSGVO in der Teilnehmerliste der gewählten Veranstaltung veröffentlicht. Darüber hinaus können Sie freiwillig die über Sie in der Teilnehmerliste verfügbaren Informationen (Profil) erstellen und veröffentlichen. Folgende Informationen werden auf Grundlage Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO verarbeitet:  

  • Kennzeichnung Teilnahme vor Ort (für Veranstaltungen mit einem Live-Anteil) 

  • Anrede 

  • Titel 

  • Foto 

  • Unternehmen 

  • Funktion 

  • Mailadresse (ist nicht mit Benutzerkonto verknüpft, reine Kontakt-E-Mail) 

  • Telefonnummer für WhatsApp 

  • URL des eigenen LinkedIn-Accounts 

  • URL des eigenen Xing-Accounts 

  • Interessensgebiete 

Die Angaben sind freiwillig und für die Teilnahme an der Veranstaltung nicht erforderlich. Sie können Ihre Angaben jederzeit ändern, bzw. bis auf Ihren Namen wieder vollständig entfernen. Änderungen Ihres Namens können nur durch WOK erfolgen, wenden Sie sich hierzu einfach direkt an uns.  

In der Teilnehmerliste ist zu erkennen, ob Teilnehmer vor Ort teilnehmen, aktuell online sind oder zum Team der Veranstaltung gehören.  

Auch nach der Veranstaltung sollen die Teilnehmer die Möglichkeit haben in Kontakt zu bleiben und auf die Vorträge der Referenten sowie sonstiges Veranstaltungsmaterial zuzugreifen. Die in den Teilnehmerlisten veröffentlichten Daten werden dazu ggf. für ein Jahr nach Ende der Veranstaltung gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

 

h. Videoaufnahmen während der Veranstaltung

Um die Veranstaltung zu dokumentieren werden Videos angefertigt. Es ist dabei nicht auszuschließen, dass Sie auf den Aufnahmen direkt oder indirekt identifiziert werden können, sodass es sich dabei um personenbezogene Daten handelt. 

Die Aufnahmen werden für Nachrichten im direkten Zusammenhang mit der Veranstaltung und für die Berichterstattung verwendet. 

Darüber hinaus werden die Aufnahmen für die Nachberichterstattung auf dem zugangsbeschränkten Bereich dieser Webseite veröffentlicht. Diese Verarbeitung ist insbesondere erforderlich, um unsere Veranstaltung zu dokumentieren. Einzelne Ausschnitte werden ggf. zur Bewerbung der Veranstaltung oder des virtuellen Kongresszentrums in Newslettern, sowie in manchen Fällen auf unseren Webseiten sowie auf Xing und LinkedIn  verwendet. 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die genannten Zwecke sind berechtigte Interessen im Sinne der genannten Vorschrift.  

Die Aufnahmen werden nach 3 Jahre gelöscht.

 

i. Chats

Über die Teilnehmerliste besteht die Möglichkeit einen Direktchat sowie einen Videocall (siehe Ziffer 3 j) mit anderen Teilnehmern zu starten. Teilnehmer werden, wenn sie aktuell nicht eingeloggt sind ggf. über die mit ihrem Benutzerkonto verknüpfte E-Mail-Adresse auf neue Nachrichten hingewiesen.  

Chatverläufe werden logisch getrennt in einer Datenbank mit eingeschränkten Zugriffsbefugnissen bei dem Dienstleister AWS (s.o. unter 3.a) ) für die Dauer der Bereitstellung des virtuellen Kongresszentrums gespeichert und dann gelöscht.

 

j. Streams und Videokonferenz-Übertragungen 

Für die Durchführung der Veranstaltung werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO und dem mit den Referenten abgeschlossenen Nutzungsvertrag von den Referenten Bild und Tonaufnahmen in Form eines Streams und/oder einer Videokonferenz gefertigt. Sofern Sie vertraglich zugestimmt haben, werden die Aufnahmen im Nachhinein den Teilnehmern ggf. als Video on Demand bereitgestellt.   

Hierfür bedienen wir uns verschiedener Dienste des Anbieters Amazon Web Services EMEA SARL, 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg (im Folgenden „AWS“ (im Folgenden „AWS“). Im Zusammenhang mit den Übertragungen werden von AWS in unserem Auftrag personenbezogene Daten wie folgt verarbeitet: 

  • meet.wokvirtuell (basiert auf Amazon Chime SDK) und Amazon DynamoDB: Durchführung von Videokonferenzen  

  • AWS Elemental MediaLive und Amazon CloudFront: Bereitstellen der Streams 

  • AWS S3 (Speicher-Dienst von AWS) und Amazon CloudFront: Bereitstellen der Streams als Video on Demand 

Wir haben mit AWS einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert der Dienstleister, dass er die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeitet und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet. Die Inanspruchnahme von AWS erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses, unser Angebot bereitzuhalten.  

Wir haben als Serverstandort ausschließlich Frankfurt gewählt. Dabei stellt AWS sicher, dass die Daten nicht in die USA übermittelt werden.  

Nähere Informationen zu AWS und zum Datenschutz finden Sie in den Hinweisen zum Datenschutz und zur Datenschutzgrundverordnung von AWS. 

 

k. Votings und Kommentare 

Während der Videostreams haben Sie die Möglichkeit, Votings auszufüllen oder Kommentare zu hinterlassen. Ihre gewählte Antwort im Zusammenhang mit den Votings wird für die anderen Teilnehmer nicht Ihrer Person zuordenbar dargestellt. Bei Nutzung der Kommentarfunktion verarbeiten wir neben Ihrem Kommentar den von Ihnen angegebenen Namen. Veröffentlichte Kommentare können später nicht editiert, aber auf Wunsch gelöscht werden. Im Grundsatz erfolgt erst dann eine Löschung, wenn der Stream, auf den sich der Kommentar bezieht, nicht mehr verfügbar ist. Zudem behalten wir uns vor, Kommentare mit rechtswidrigem, anstößigem oder beleidigendem Inhalt unverzüglich zu löschen. Die Verarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem interaktiven Veranstaltungsformat gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO

 

l. Videomeetings und Videocalls für Teilnehmer  

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und dem Interesse interaktive Veranstaltungsformate in Form von Videomeetings und Videocalls für die Teilnehmer angeboten, die, sofern sie offizieller Bestandteil der Veranstaltung sind (Videomeetings) ggf. auch als Video on Demand für die Teilnehmer bereitgestellt werden können.  

Hierfür bedienen wir uns verschiedener Dienste des Anbieters Amazon Web Services EMEA SARL, 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg (im Folgenden „AWS“ (im Folgenden „AWS“). Im Zusammenhang mit den Übertragungen werden von Amazon Web Service in unserem Auftrag personenbezogene Daten wie folgt verarbeitet: 

  • meet.wokvirtuell (basiert auf Amazon Chime SDK) und Amazon DynamoDB: Durchführung von Videocalls und Videomeetings 

  • AWS S3 (Speicher-Dienst von AWS) und Amazon CloudFront: Bereitstellen von Aufzeichnungen der Videomeetings als Video on Demand 

Wir haben mit AWS einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Durch diesen Vertrag versichert der Dienstleister, dass er die Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung verarbeitet und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet. Die Inanspruchnahme von AWS erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO aufgrund unseres berechtigten wirtschaftlichen Interesses, unser Angebot bereitzuhalten.  

Wir haben als Serverstandort ausschließlich Frankfurt gewählt. Dabei stellt AWS sicher, dass die Daten nicht in die USA übermittelt werden.  

Nähere Informationen zu AWS und zum Datenschutz finden Sie in den Hinweisen zum Datenschutz und zur Datenschutzgrundverordnung von AWS. 

 

3. Weitergabe von Daten  

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.  

 

a. Beim Hinterlassen einer Visitenkarte in einem virtuellen Showroom  

Wenn Sie in einem virtuellen Showroom Ihre Visitenkarte zum Zwecke der Kontaktaufnahme hinterlassen, geben wir folgende Angaben an das jeweilige Unternehmen weiter:  

  • Vorname + Nachname (Pflichtangabe)  

  • Unternehmen (optional) 

  • E-Mail (Pflichtangabe) 

  • Nachricht (optional) 

Ihren Namen benötigt das Unternehmen, um zu wissen von wem die Anfrage stammt. Ihre E-Mail-Adresse wird benötigt, um Ihre Anfrage beantworten zu können.  

Diese Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. 

 

b. Zu weiteren Zwecken  

Darüber hinaus geben wir Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn: 

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben; 

  • Sie nach zweifacher Mahnung Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen; 

  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht. 

 

4. Cookies 

Wir setzen innerhalb der Webseite und des virtuellen Kongresszentrums Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. 

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie angemeldet sind.  

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben. Cookies helfen uns auch Betrug und missbräuchliche Nutzungen zu verhindern.  Der Einsatz dieser Cookies dient zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO an den vorgenannten Zwecken.

 

5. Eingebundene YouTube-Videos 

Wir setzen auf unseren Internetseiten Komponenten (Videos) des Unternehmens YouTube, LLC 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA (Im Folgenden: „YouTube“), einem Unternehmen von Google ein. Die Implementierung erfolgt aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, wobei unser Interesse in der reibungslosen Integration der Videos und der damit ansprechenden Gestaltung unserer Webseite liegt. 

Hierbei nutzen wir die von YouTube zur Verfügung gestellte Option des „erweiterten Datenschutzmodus". 

Wenn Sie eine Seite aufrufen, die über ein eingebettetes Video verfügt, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei der Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. 

Laut den Angaben von YouTube werden im „erweiterten Datenschutzmodus“ nur dann Ihre Daten - insbesondere welche unserer Internetseiten Sie besucht haben sowie gerätespezifische Informationen inklusive der IP-Adresse - an den YouTube-Server in den USA übermittelt, wenn Sie das Video anschauen. 

Die USA stellen sogenannte unsichere Drittstaaten dar. Ein Drittstaat gilt als unsicher, wenn die EU-Kommission für diesen Staat keinen Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO erlassen hat, in dem bestätigt wird, dass in dem Land ein angemessener Schutz für personenbezogene Staaten besteht. Mit dem EuGH-Urteil vom 16. Juli 2020 (C-311/18) wurde der (teilweise) Angemessenheitsbeschluss für die USA, das sogenannte Privacy-Shield für nichtig erklärt. In den USA wird kein Datenschutzniveau geboten, das mit dem in der EU vergleichbar wäre. Bei einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA bestehen folgende Risiken. Es besteht das Risiko, dass US-amerikanische Behörden aufgrund der auf Section 702 des FISA (Foreign Intelligence Surveillance Act) gestützten Überwachungsprogramme PRISM und UPSTREAM, sowie auf Grundlage der Executive Order 12333 oder der Presidential Police Directive 28 Zugriff auf die personenbezogenen Daten erlangen können. EU-Bürgern stehen gegen diese Zugriffe keine effektiven Rechtsschutzmöglichkeiten in den USA oder der EU zu.  

Wenn Sie auf ein eingebundenes Video klicken, willigen Sie zugleich ein, dass Ihre Daten nach Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO in die USA übermittelt werden.  

Sind Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt, werden diese Informationen Ihrem Mitgliedskonto bei YouTube zugeordnet. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Besuch unserer Webseite von Ihrem Mitgliedskonto abmelden. 

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit YouTube finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google

 

6. Eingebundene Vimeo-Videos 

Um unseren Webauftritt für Sie interessanter zu gestalten, binden wir auf unserer Seite auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO und unserer berechtigten Interessen, Komponenten (Videos) der Vimeo, LLC mit Hauptsitz in 555 West 18th Street, New York, New York 10011 ein. Sind Sie gleichzeitig bei Vimeo eingeloggt, werden diese Informationen Ihrem jeweiligen Mitgliedskonto bei Vimeo zugeordnet. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich von Ihrem Mitgliedskonto abmelden. 

Vimeo ist ein US-Dienst. Die USA stellen sogenannte unsichere Drittstaaten dar. Ein Drittstaat gilt als unsicher, wenn die EU-Kommission für diesen Staat keinen Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO erlassen hat, in dem bestätigt wird, dass in dem Land ein angemessener Schutz für personenbezogene Staaten besteht. Mit dem EuGH-Urteil vom 16. Juli 2020 (C-311/18) wurde der (teilweise) Angemessenheitsbeschluss für die USA, das sogenannte Privacy-Shield für nichtig erklärt. In den USA wird kein Datenschutzniveau geboten, das mit dem in der EU vergleichbar wäre. Bei einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA bestehen folgende Risiken. Es besteht das Risiko, dass US-amerikanische Behörden aufgrund der auf Section 702 des FISA (Foreign Intelligence Surveillance Act) gestützten Überwachungsprogramme PRISM und UPSTREAM, sowie auf Grundlage der Executive Order 12333 oder der Presidential Police Directive 28 Zugriff auf die personenbezogenen Daten erlangen können. EU-Bürgern stehen gegen diese Zugriffe keine effektiven Rechtsschutzmöglichkeiten in den USA oder der EU zu.  

Vimeo greift auf von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklausen als Garantien für Übermittlungen personenbezogener Daten in unsichere Drittstaaten zurück. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Vimeo, hier.  

 

7. Löschung/Sperren  

Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht anders beschrieben, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder es im Rahmen einer gesetzlichen Speicherfrist vorgesehenen ist. Danach werden die betreffenden Daten routinemäßig entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. 

 

8. Betroffenenrechte 

Sie haben das Recht:  

  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; 

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen; 

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen; 

  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; 

  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; 

  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und 

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. 

 

9. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO. 

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Sofern sich Ihr Widerspruch gegen eine Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Direktwerbung richtet, so werden wir die Verarbeitung umgehend einstellen. In diesem Fall ist die Angabe einer besonderen Situation nicht erforderlich. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. 

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@salut-gesundheit.de

 

10. Datensicherheit 

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt übertragen. TLS ist ein sicherer und erprobter Standard, der z.B. auch beim Onlinebanking Verwendung findet. Sie erkennen eine sichere TLS-Verbindung unter anderem an dem angehängten s am http (also https://..) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers. 

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. 

 

11. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung 

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Juli 2020. 

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter www.salut.de/datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.